Blogverzeichnis Bloggerei.de Blogverzeichnis
top of page

Kompetenzen richtig darstellen

Aktualisiert: 3. Jan.


Kompetenzen WAIDER Consulting


Wenn Sie auf Jobsuche sind oder sich einfach beruflich weiterentwickeln möchten, kann ein Kompetenzprofil eine wertvolle Ressource sein. Ein Kompetenzprofil ist eine Zusammenstellung Ihrer Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen, die Sie einem potenziellen Arbeitgeber oder einer Weiterbildungsstätte präsentieren können. In diesem Artikel werden einige Tipps vorgestellt, wie Sie ein effektives Kompetenzprofil erstellen können.

  1. Reflektieren Sie über Ihre Fähigkeiten Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, sollten Sie sich Zeit nehmen, um über Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen nachzudenken. Überlegen Sie, was Sie in der Vergangenheit gut gemacht haben und welche Erfahrungen Ihnen geholfen haben, Ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Berücksichtigen Sie auch die Fähigkeiten, die Sie während Ihres Studiums, Ihrer Ausbildung oder Ihrer bisherigen Arbeit erworben haben.

  2. Identifizieren Sie Ihre Stärken und Schwächen Es ist wichtig, dass Sie Ihre Stärken und Schwächen identifizieren, um ein aussagekräftiges Kompetenzprofil zu erstellen. Überlegen Sie, was Sie besonders gut können und welche Fähigkeiten Sie noch entwickeln möchten. Sie sollten auch daran denken, welche Fähigkeiten für die Stelle oder die Weiterbildung, für die Sie sich bewerben möchten, relevant sind.

  3. Verwenden Sie klare Sprache Verwenden Sie klare und präzise Sprache, um Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zu beschreiben. Vermeiden Sie es, zu technische oder akademische Sprache zu verwenden, da dies möglicherweise nicht verstanden wird. Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie tun können, und nicht auf das, was Sie gelernt haben.

  4. Verwenden Sie Beispiele Verwenden Sie Beispiele, um Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zu untermauern. Diese können aus Ihrer Arbeitserfahrung, Ihren Hobbys oder freiwilligen Aktivitäten stammen. Beschreiben Sie, wie Sie Ihre Fähigkeiten in der Praxis angewendet haben, und welche Ergebnisse Sie erzielt haben.

  5. Passen Sie Ihr Kompetenzprofil an den Job oder die Weiterbildung an Passen Sie Ihr Kompetenzprofil an den Job oder die Weiterbildung an, für den oder die Sie sich bewerben möchten. Betonen Sie die Fähigkeiten, die für die Position oder die Weiterbildung relevant sind, und vermeiden Sie es, Fähigkeiten aufzulisten, die nicht relevant sind.

  6. Strukturieren Sie Ihr Kompetenzprofil Strukturieren Sie Ihr Kompetenzprofil in Abschnitte, um es übersichtlicher zu gestalten.

Zu allen Punkten dieses Blogs stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne mit meinen Beratungsleistungen zur Verfügung. Erste Informationen finden Sie hier.


Wenn Sie Lust auf weitere Blogs von WAIDER Consulting haben, können Sie ihn gerne unverbindlich und kostenfrei abonnieren. Weiter unten finden Sie das Anmeldeformular. Einfach Ihre Emailadresse eintragen und absenden.


Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating

Möchten Sie über neue und natürlich kostenlose Blogs zu
Themen rund um Karriere, Recruiting, Lebenslauf und Co.  informiert werden?

Vielen Dank für das Abonnement!

bottom of page