top of page

Sie sind nicht weg, sie sind nur woanders!

Aktualisiert: 11. Jan.



Jeden Tag liest man in der Presse über diesen riesigen Personalmangel. Trotz Corona und Krieg in der Ukraine funktioniert unsere Wirtschaft und überall werden Mitarbeiter:innen gesucht. Aber wo sind sie nur geblieben? Pia Tischer, CEO von coveto ATS GmbH, hat kürzlich in ihrem jüngsten Newsletter die richtige Antwort gegeben: Sie sind nicht weg, sie sind nur woanders. Aber warum? Und wo?


Corona hat Spuren hinterlassen. Besonders in bestimmten Branchen wie z.B. der Gastronomie und der Eventbranche. In Scharen liefen die Mitarbeiter:innen davon. Die Rede war von Unsicherheit, hohen Risiken und fehlenden Perspektiven. Aus Mitarbeitersicht auch richtig und nachvollziehbar. Es blieben Fragen aber auch Beispiele, bei denen es nicht so war.


Warum verlassen Mitarbeiter:innen ein Unternehmen? Weil sie in der Regel Vertrauen verloren haben. Aber wo? In die Gesamtsituation? Die Zukunft? Die Branche? Das Unternehmen? Den Chef?


Wer jetzt die Antwort in der Gesamtsituation sucht, hat schon verloren. Corona ist fast vorbei - aber die Mitarbeiter:innen kommen nicht zurück. Warum wohl? Sie haben etwas Besseres gefunden. Ganz einfach. Und das sind meistens nicht die Faktoren Geld oder Arbeitsplatzsicherheit.


Viele Mitarbeiter:innen haben die "Flucht" auch als Chance für einen Quereinstieg genutzt. Und zwar mit Erfolg. Denn sie sind für diesen - durch Corona erzwungenen - Mut belohnt worden mit einem vielleicht besseren Arbeitsplatz. Oder auch mit einem besseren Chef?


Wer sich jetzt ohne eine Nabelschau auf die Suche nach neuen Mitarbeiter:innen macht wird scheitern. Jetzt geht es darum, besser zu werden: interessanter, authentischer, interessierter, moderner, offener, reflektierter... Die Liste möglicher Optimierungspotenziale ist oft lang.


Jetzt gilt es, zentrale Fragen zu stellen:


  1. Wäre ich gerne mein eigener Chef? - einfach mal länger darüber nachdenken...

  2. Habe ich mich genügend interessiert und gekümmert? Waren und sind mir meine Mitarbeiter:innen menschlich wichtig? Kenne ich sie?

  3. Aber auch: Waren es immer die richtigen Mitarbeiter:innen? War mein bisheriges Recruiting richtig oder vielleicht zu oberflächlich?

  4. Kenne ich die aktuellen Ansprüche und Erwartungshaltungen von Bewerber:innen an einen modernen Arbeitsplatz?

  5. Bin ich immer mit der richtigen Einstellung in ein Vorstellungsgespräch gegangen? Habe ich mir Entscheidungen vielleicht zu einfach gemacht? War ich schnell genug? Ehrlich? Authentisch? Nahbar?

  6. Sehe ich Bewerber:innen wie Kund:innen? Wie steht´s mit dem Menschenfreund?

Besser werden hat immer viel mit Selbstreflexion zu tun. Das ist der Beginn eines erfolgreichen Recruitings. Bei allen anderen Schritten helfe ich gerne mit meinem Wissen und meiner Erfahrung. Und bei diesen Schritten lernen Sie bestimmt Buddy kennen... ;-))


Zu allen Punkten dieses Blogs stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne mit meinen Beratungsleistungen zur Verfügung. Erste Informationen finden Sie hier.


Wenn Sie Lust auf weitere Blogs von WAIDER Consulting haben, können Sie ihn gerne unverbindlich und kostenfrei abonnieren. Auf der Übersichtsseite der Blogs finden Sie unten das Anmeldeformular. Einfach nach dem Klick auf den unten stehenden Button

nach unten scrollen.






#onboarding #erfolgreichrecruiten #besserwerden #quereinsteiger #quereinsteigerwillkommen #beruf50plus #optimierunglebenslauf #cvcheck #chancefuerquereinsteiger #beruflicheneuorientierung #neuorientierung #reflexion #waider_consulting #waiderconsulting #recruitingmuenster #recruiting #personalberatungmuenster #karriereplanung #bewerbungsfehler #münster #optimierunglebenslauf





46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page
Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste